SG Knau/Plothen – FC Chemie Triptis II 0:3

Zum Auftakt der Rückrunde gastierte die zweite Vertretung aus Triptis bei der dieser Saison zu Hause noch unbesiegten SG Knau/Plothen. Diese Serie wollte man auch gegen die Triptiser Reserve weiter ausbauen.

Dementsprechend entwickelte sich von Beginn an ein ansehnliches Freizeitliga-Spiel, ohne großes Abtasten beider Mannschaften. Waren die ersten beiden Versuche jeweils noch nicht von Erfolg gekrönt, war es in der 8. Minute der Triptiser Torjäger Wutzler, der nach schönen Pass seine Farben in Führung schoss. Die Hausherren zeigten sich von dem frühen Rückstand wenig beeindruckt und versuchten schnell den Ausgleich zu erzielen. Die Angriffsbemühungen scheiterten aber zu oft an der Triptiser Defensive. 

Die Gäste zeigten sich effektiver und kaltschnäuziger vor dem Tor. In der 18. Minute wurde erneut Wutzler in der Spitze freigespielt und erneut verstand er es, den Ball im Tor unterzubringen. Mit der 2:0-Führung der Gäste ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel begann die SG schwungvoller und drängte auf einen frühen Anschlusstreffer. Die beste Möglichkeit ergab sich, als Müller im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß konnte der Triptiser Schlussmann parieren. Trotzdem blieb Knau/Plothen am Drücker. Dabei ergaben sich Möglichkeiten für die Triptiser zum Kontern. Just einen solchen Konter verstand es, Frauböß in der 38. Minute erfolgreich abzuschließen und somit für die Vorentscheidung zu sorgen. Infolge verwalteten die Gäste geschickt ihre Führung. Sie ließen wenig zu und blieben mittels Konter stets gefährlich. Unter dem Strich bleibt ein verdienter Sieg der Triptiser Reserve.

Tore: 0:1, 0:2 Wutzler (8./18.), 0:3 Frauböß (35.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.