SG Knau/Plothen – SV Blau-Weiß Auma II 2:1 (2:1)

Bei besten äußeren Bedingungen war alles bereitet für ein Spitzenspiel der Freizeitliga. Nach dem bisher guten Saisonverlauf der SG wollte man auch im Heimspiel gegen die spielstarke zweite Vertretung der Aumaer bestehen. Entsprechend konzentriert gingen die Hausherren die Aufgabe an und störten bereits früh den Spielaufbau der Gäste. Mit dieser Devise eroberte Meier in der 5. Minute das Spielgerät und über Müller gelang der Ball zu Splitthof, der mit dem ersten Torschuss des Spiels die Führung der Hausherren erzielte. Von der frühen Führung getragen, setzte die SG die Aumaer weiter unter Druck und zwang die Hintermannschaft zu Fehlern. In der darauffolgenden Minute konnte der heranstürmende Müller nur mit einem Foul gestoppt werden. Beim fälligen Freistoß aus zentraler Position ließ Luckner Gästetorwart Bergmann keine Chance und der Ball zappelte bereits zum zweiten Male im Tor der Gäste.

Allerdings ließen sich die Aumaer trotz des frühen Zwei-Tore-Rückstandes nicht aus der Ruhe bringen. So geschah es in der 8. Minute, dass Heinze von seinen Mitspielern exzellent freigespielt wurde auf 1:2 verkürzen konnte. In der Folge entwickelte sich ein gutes Freizeitliga-Match zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften. Bis zur Pause agierten die Hausherren weiter konzentriert und hatten darüber hinaus Möglichkeiten ihre Führung auszubauen. Mit der verdienten Führung der SG Knau/Plothen pfiff Schiedsrichter Pohl zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Willen der Aumaer Reserve, dass Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Die Gäste drängten auf einen schnellen Ausgleich. Die Versuche verfehlten zumeist das Ziel oder wurden durch die Abwehr der SG neutralisiert. Der Gastgeber konzentrierte sich zunehmend mehr auf die Defensive und beschränkte sich auf Konterspiel. In den Schlussminuten schnürten die Gäste die Gastgeber in ihre eigene Hälfte, doch Zählbares kam nicht mehr herum. Somit blieb es beim 2:1 Heimsieg der SG Knau/Plothen, die ihre Siegesserie weiter ausbauen.

Tore: 1:0 Splitthof (5.), 2:0 Luckner (6.), 2:1 Heinze (8.) 

SG Knau/Plothen – LSV Zollgrün 4:2

Im dritten Spiel nacheinander fährt die SG einen Dreier ein und klettert in das obere Tabellendrittel. Die Grundlage bildete dafür ein Heimerfolg gegen die Mannen aus Zollgrün. Von Beginn an diktierten die Hausherren das Geschehen und kamen bereits in der Anfangsphase zu den ersten Torgelegenheiten. Die Gäste beschränkten sich zunächst auf das Verteidigen. In der 10. Minute konnte die SG den Abwehrriegel der Gäste erfolgreich aushebeln und Göpfarth konnte im Anschluss an einem Distanzschuss zum 1:0 abstauben. Noch im Freudentaumel über die Führung sank die Konzentration in der Hintermannschaft der Knau/Plothener. Knoch gelang nach einem sehenswerten Solo in der 12. Minute der überraschende Ausgleich. In dieser Phase des Spiels ging es hin und her. Als Nächstes waren wieder die Hausherren an der Reihe. Der an diesem Tag agile Göpfharth erzielte mit seinem zweiten Treffer, die erneute Führung für die Hausherren. Auch diese Führung der Gastgeber war nur von kurzer Dauer. Calin schloss in der 19. Minute einen Konter der Gäste zum 2:2 ab. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren den Druck auf die Gäste. In der Folge nutzte Splitthof eine der sich ergebenden Chancen und verwertete in der 35. Minute eine Freistoßhereingabe zur Führung. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit blieb die SG konzentriert und ließ keine gefährlichen Situationen mehr zu. In der 42. Minute fiel  die Vorentscheidung in der Partie. Nach einem langen Ball von Luckner fand die direkte Kopfballablage von Brettschneider den Weg in das Gästegehäuse. Bis zum Spielende ergaben sich für die SG noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, die allerdings ungenutzt blieben.

Tore: 1:0 Göpfarth (10.), 1:1 Knoch (12.), 2:1 Göpfarth (14.), 2:2 Calin (19.), 3:2 Splitthof (35.), 4:2 Brettschneider (41.)