SG Tanna/Unterkoskau 2 – SG Knau/Plothen 6:0

Trotz des Sieges vom Freitagabend in Oschitz stand die SG am Ende mit leeren Händen da. Man war auf die Reaktion der Kaiser-Truppe gespannt. Für den Kampftag der Arbeiter hatte sich der Tabellennachbar aus Knau/Plothen angekündigt, der sich in den letzten Wochen bis auf Platz 4 im Tableau vorgekämpft hatte. Bei guten äußeren Bedingungen fuhren die Gastgeber vor 30 Zuschauern einen hochverdienten Sieg ein, der niemals in Gefahr war. Von Beginn an versuchte man die Gäste unter Druck zu setzen und sie zu Fehlern zu zwingen. Nach einem Rückpass zum Knauer Torwart gab es in der 8. Minute einen indirekten Freistoß im 16er der Knauer. Tino Kaiser legte auf Rico Müller ab und dieser hämmerte die Kugel in die Maschen. Kurz darauf wieder der Torschütze mit einem schönen Fernschuss, doch diesen konnte der Torwart der Gäste klasse entschärfen. Dann 10 Minuten verteiltes Spiel im Mittelfeld ohne zwingende Aktionen auf beiden Seiten. Erst als David Brendel in der Strafraum flankte, wurde es wieder gefährlich. Torjäger Tino Kaiser stieg zum Kopfball hoch und den Abpraller von der Latte versenkte Daniel Steudel zum 2:0. Kurz darauf das 3:0 durch Rico Müller, der nach einer Ecke goldrichtig stand und die Kugel versenkte. Kurz vor dem Seitenwechsel war es wieder Müller der mit einem platzierten Flachschuss auf 4:0 stellte. In der zweiten Halbzeit schalteten die Hausherren einen Gang zurück. In der 45 Minute war es wieder Rico Müller, der der damit seinen 4. Treffer erzielte. Den Schlusspunkt setzte Daniel Steudel, der einen feines Anspiel von Yannik Keßler verwertete. Die schönste Aktion des Spieles war der Fallrückzieher des eingewechselten Sebastian Großer, den der Knauer Torwart Friedrich Semmler kurz vor Schluss entschärfte.

1:0, 3:0, 4:0, 5:0 Rico Müller (8., 20., 25., 45.); 2:0, 6:0 Daniel Steudel (17., 47.)