Pokalaus im Viertelfinale

SV 1961 Lössau – SG Knau/Plothen 2:1 (1:1)
Wie schon im Punktspiel drehten die Gastgeber auch diese Partie und zogen verdient ins Pokalhalbfinale ein. Müller nutzte zunächst einen groben Abwehrschnitzer zur Führung. Diese glich Heydemann nur vier Minuten später aus. Ansonsten war Knau/Plothen tonangebend, lies aber weitere Chancen ungenutzt. Dies wurde nach der Pause durch Kolbes Freistoßtreffer bestraft. Sein Schuss wurde abgefälscht und der Ball rutschte unter Gästekeeper Pohl über die Linie. Danach setzten die Gäste alles auf Angriff. Lössau zog sich zurück und hielt mit Kampf dagegen. Es ergaben sich erneut mehrere Einschussgelegenheiten für die Gäste. Doch Lössaus Abwehr hielt stand und man hatte mit Lautenschläger ein bärenstarken Torhüter.
Tore: 0:1 Müller(10.), 1:1 Heydemann (14.), 2:1 Kolbe (39.)

Nächstes Ligaspiel: Sonntag, 15.10.17 Knau/Plothen – Chemie Triptis II

post

SV Blau-Weiß Auma II – SG Knau/Plothen 2:0

Auma hatte in allen Belangen die Nase vorn und beherrschte das Geschehen über die große Teile der Spielzeit. Nach einem Paukenschlag von Böttcher in der 7. und 12. Minute lag Auma vorn und gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Die zwei größten Chancen der Gäste, die nebenbei bemerkt einen Feldspieler im Tor aufstellen mussten, wurden von Keeper Bergmann pariert.

Tore: 1:0, 2: 0 Böttcher  (7./12.)